Babymassage ab wann

Die Babymassage – ab wann ist sie hilfreich für das Baby?

Hier werden drei verschiedene „Fragen“ beantwortet:

Babymassage ab wann im Tagesablauf?
Babymassage ab wann nicht durchführen?
Babymassage ab wann nach der Geburt?
Babymassage ab wann bereit für einen Kurs?

Hier die Infos dazu:

Babymassage ab wann richtig? Nehmen Sie sich zuerst einmal Zeit!

Das wirklich allerwichtigste für die Babymassage ist die Zeit, die Sie dafür benötigen. Ein Zeitraum von etwa einer halben Stunde sollte für dieses Massageritual schon eingeplant werden. Jedoch müssen Sie immer darauf achten, wie die jeweilige Tagesform Ihres Babys ist. Das schöne an einer Babymassage ist ja, dass Sie sich „bewusst“ Zeit für das Baby nehmen können. Außerdem werden Sie bemerken, dass die Massage etwas ist, was Sie beide berühren wird.

Daher müssen Sie sicher stellen, dass Sie Ihren Zeitplan für den jeweiligen Tag niemals zu voll packen. Denn im Anschluss nach der Massage müssen Sie Ihrem Kleinen die Gelegenheit geben, sich zu entspannen. Damit stellen Sie sicher, dass die positiven Empfindungen nachwirken können.

Eine Babymassage ab wann nicht durchführen?

Bei der Babymassage üben Sie automatisch einen respektvollen Umgang mit Ihrem Kind. Achten Sie schon zu Beginn der Massage darauf, in welcher Stimmung Ihr Baby ist. Natürlich dürfen Sie niemals vergessen, wie Sie sich selber fühlen. Nehmen wir beispielsweise an, dass Sie sich schwach fühlen oder ausgelaugt, dann ist eine Babymassage weder für Sie noch für das Baby zielführend. Denn damit Sie sich voll und ganz auf die Situation für die Babymassage einlassen können, sollte es Ihnen ebenfalls gut (genug) gehen! Eine Babymassage durchzuführen wenn Sie krank bist, ist absolut nicht zu empfehlen.

Dann lieber abwarten und auskurieren:-).

Die Babymassage ab wann nach der Geburt?

Generell gilt: Fast jedes Baby mag die Massage. Jedoch gibt es unterschiedliche Aussagen darüber, ab wann eine Babymassage begonnen werden kann. Selbst Neugeborene können schon sehr sanft massiert werden, wenn der Bauchnabel abgeheilt ist. Allerdings können wir eine Richtung vorschlagen, die absolut machbar ist und dem Neugeborenen wirklich etwas bringt.
In den ersten Wochen nach der Schwangerschaft darf eine Massage niemals länger als eine Minute dauern. In der Regel kann man die Babys im Alter von vier Wochen dann ohne Probleme massieren. Wenn Sie jedoch das Gefühl haben solltest, dass man lieber noch warten soll, ist daran nichts auszusetzen. Die Frage „Babymassage ab wann?“ wäre damit schon fast beantwortet. Jedoch die Frage nach dem absolut richtigen Zeitpunkt im Tagesablauf sollten Sie nach ein paar Leitfragen beurteilen können:

„Babymassage ab wann?“:

  1. Ist das Baby gesund?
  2. Ist das Baby wach?
  3. Ist das Baby gut gelaunt?
  4. Ist das Baby satt?
  5. Sind die Grundbedürfnisse deines Babys gestillt?

Wenn die Antworten auf diese Fragen positiv sind, dann können Sie das Baby zu jeder Tageszeit massieren.
Wenn Sie die richtige Tageszeit gefunden haben, dann können Sie für die Massage einen festen Platz im Tagesablauf einräumen. Generell gilt aber, dass Sie immer erst eine halbe bis eine volle Stunde nach der Mahlzeit eine Babymassage durchführen! So bleibt dem Kleinen die Möglichkeit, um die Nahrung zu verdauen. Auch nach dem Mittagsschlaf können Sie eine Massage beginnen!

Falls Ihr Baby recht jung ist, kann es passieren, dass es während der Massage Hunger bekommt. Sie können dieses Verlangen natürlich stillen und nach dem Füttern die Massage nach einer passenden Verdauungszeit fortfahren.

Babymassage ab wann für einen Kurs für die Babymassage?

Wenn Sie sich die Frage danach stellen, wie alt Ihr Kind sein muss, damit es an einem Babymassage Kurs teilnehmenkann, geben uns dazu Hebammen einen Richtwert, woran man sich orientieren kann.

Die beste Zeit dafür ist, wenn Ihr Kind etwa 6 Wochen bis 6 Monate alt ist. Bis dahin besteht ein „ausreichend vertrautes“ Verhältnis zwischen Mutter und Kind. Außerdem kennen Sie bis dahin Ihr Baby deutlich besser und wissen, wann die Wach- und Schlafphasen sind. Das ist spätestens dann wichtig, sobald Sie einen Termin bei einer Hebamme machen. Denn schließlich soll der Moment wirklich passend sein.

Die Frage nach „Babymassage ab wann“ wird man sich später nicht mehr stellen, denn nach einer bestimmten Zeit hat man den perfekten Zeitpunkt „im Blut“! Sie müssen dann auch nicht mehr nachdenken, wann genau der richtige Zeitpunkt ist – sie finden ihn automatisch!

Tipp: Die Babymassage hat eine super „Schlummerwirkung“. Da sie eine entspannende Wirkung hat, kann sie Babys mit Einschlafproblemen helfen. Damit bietet sich die Abendzeit sehr hilfreich an. Beginnen Sie etwa eine Stunde vor der Bettzeit Ihres Babys mit der Babymassage. Dabei kann es dies Massage genießen und zusätzlich entspannt in den Schlaf finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation